Neuigkeiten
23.02.2018 | Redaktionsteam
"Energieinsel", Mümmelmann und andere Perlen
Diese Gemeinde hat echt was zu bieten! Tolle Persönlichkeiten mit visionären Vorstellungen, dem Mut zur Realisierung von Träumen, klaren Wünschen zum Erhalt besonderer Einrichtungen und einen kritischen Blick auf die bisher nicht ausgeschöpften Potenziale im Doppeldorf.
Heute durfte ich einen intensiven Einblick in das Projekt der Energieinsel gewinnen. 85 Wohnungen mit exklusiven Gemeinschaftshaus, harmonischem Ruhegarten und innovativem Energiekonzept sind die Wesenselemente der Insel. Ein besonderes und überregional interessantes Projekt in Petershagen. 
Das Konzept, die Entstehungsgeschichte und Entwicklung der einzigartigen Naturbildungsstätte Mümmelmann sind beeindruckend. Aber auch die Zukunftssorgen haben mich berührt. Hier braucht es zeitnah kreative Lösungen und Unterstützung zum Erhalt dieser Institution im Doppeldorf.
Die Medienwelt der Bibliothek Eggersdorf beeindruckte mich sehr. In lichtduchfluteten Räumen laden die sorgfältig und liebevoll sortierten Medien zum ausleihen und verweilen ein.
Lieben Dank für die tollen Gespräche, offenen Worte und neuen Perspektiven.
Ihr Maik Berendt
Zusatzinfos weiter

21.02.2018 | Redaktionsteam
Alle Kandidaten im Vergleich - Kandidatenforum am 26. Januar 2018
Am 25. Februar 2018 haben Sie die Wahl, ihrer Kandidatin beziehungsweise ihrem Kandidaten Ihre Stimme für die Wahl der neuen oder des neuen Bürgermeisters in der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf zu geben. Ich bin sicher, dass einer der Anwärter ihre Erwartungen und Positionen am besten erfüllen kann. Um sich ein Bild von den Kandidaten machen zu können, standen diese am 26. Januar 2018 für Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Hier finden Sie den Link zum Videomitschnitt dieser Veranstaltung.
Ich würde mich freuen, wenn Ihre Wahl auf mich fällt und bitte daher um Ihre Stimme und Ihr Vertrauen.
Herzliche Grüße Ihr
Maik Berendt
Zusatzinfos weiter

19.02.2018 | Redaktionsteam
Angerscheune muss man kennen
In der Angerscheune in Petershagen bekam ich heute bei Tee und lecker Kuchen einen bleibenden Eindruck von der ehrenamtlichen Leistung, die der Verein Angerscheune e.V. leistet, um diese historisch, liebevoll gestaltete Kultur- und Begegnungsstätte mit Leben zu füllen. Ob geselliges Beisammensein, Konzerte, Lesungen, Theater, Hochzeit oder Partytreff. Dieser Ort bietet ein tolles Ambiente für verschiedenste Anlässe. Für mich bot die Angerscheune heute gute Gespräche und einen tollen Ort zum verweilen und aufwärmen. Ein liebes Dankeschön an das Team vor Ort für die Einblicke - auch hinter die Kulissen - und für die Zeit, um meine Fragen zu beantworten.
Ihr Maik Berendt
weiter

18.02.2018 | Redaktionsteam
Fußball und Kicker - Spitzensport im Doppeldorf
Am 17. Februar zeigten die sportlich Aktiven im Doppeldorf, dass Sie auch über die Grenzen der Gemeinde hinaus attraktiven Sport zu bieten haben. Zuerst ging es um einen großen Ball im Spitzenspiel der Landesliga Nord, wo der SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf als Tabellenführer den dritten aus Premnitz empfing. Ein mitreißendes Spiel, das am Ende gerecht 1:1 unentschieden endete. Danach ging es um viele kleine Bälle beim Tischkicker-Turnier im Jugendclub. Dabei hatten die 60 Teams aus der Region richtig viel Spaß miteinander. Zwei Bundesligaprofis zeigten irre Tricks. Ich hab kaum den Ball gesehen, so schnell landete die Kugel aus allen Lagen im Tor. Wieder ein toller Tag im Doppeldorf. Vielen Dank Ihr Maik Berendt
weiter

16.02.2018 | Redaktionsteam
Nach einem wirklich interessantem Tag mit vielen sehr guten Gesprächen mit Persönlichkeiten, die das Doppeldorf maßgeblich mitgestalten oder entscheidend geprägt haben, war ich am Abend auf Einladung der Jugend von "P-Town" und "E-Dorf" zur Kandidatenrunde im Jugendclub. Eine prima vorbereitete Veranstaltung mit süßen Türmen, drehenden Flaschen und bewegenden Fragen der jungen Menschen des Doppeldorfes. Positionen und Meinung zu Handynutzung, Internet, Wohnraum, Spielplätze, Jugendtreffs, Graffitti, Shopping Mall, OpenAirParty, Partybus, Kandidatencheck, Kommunikationsfähigkeit, Koalitionen und vieles mehr wollten die neugierigen Jugendlichen wissen. Schade, dass am Ende die Zeit für das vorbereitete Puzzle nicht reichte.
Dafür ein umso größeren Dank von mir an alle die vorbereitet, durchgeführt und aufgeräumt haben.
Mir hat es sehr gefallen und Spaß gemacht. Ich fand es auch Klasse, dass alle anwesenden Kandidaten so entspannt und herzlich miteinander umgegangen sind.
Viele Grüße Ihr Maik Berendt
weiter

07.02.2018 | Redaktionsteam
Mit Liebe zum Detail wurde beim Mümmelmann in Petershagen ein wunderschöner Kinderbauernhof gestaltet. Hier gibt's täglich viel zu entdecken. Dankeschön an die ehrenamtlich Aktiven für die Einblicke, die mir gewährt wurden.
Dankeschön auch für viele gute und interessante Gespräche im Doppeldorf mit ehrenamtlich Verantwortlichen für Kinderhilfe, kirchliche Institutionen, Heimatpflege und Feuerwehr.
weiter

06.02.2018 | Redaktionsteam
Wirtschaftspolitik, Unternehmen und Gewerbe standen am 5. Februar 2018 im Mittelpunkt des Wirtschaftsstammtisches der MIT in Straußberg. Mit dabei waren aktive Unternehmen aus dem Doppeldorf und der Umgebung. Nach dem Motto "Gespräche mit den Ohren führen" erfuhr ich mehr über Wünsche und Bedürfnisse erfolgreicher Unternehmer der Region. Vernetzung zwischen kommunaler, Landes- und Bundesebene, gegeseitiges Zuhören sowie Raum zum Austausch sind dabei unverzichtbare Bestandteile guter kommunaler Wirtschaftpolitik. Mit regelmäßigen Unternehmerfrühstücken möchte ich dies im Doppeldorf aktiv gestalten.
Viele Grüße
Ihr
Maik Berendt
weiter

05.02.2018 | Redaktionsteam
Was halten Sie von der Digitalisierung in der Verwaltung (Onlineverwaltung), was sind hier ihre Pläne?

Mit dem E-Government-Gesetz wurden die Grundlagen für zeit- und ortsunabhängige Verwaltungsdienste geschaffen. So sollen auch Kommunen einfachere, nutzerfreundlichere und effizientere elektronische Verwaltungsdienste anbieten.

Aus meiner Sicht bietet eine Digitalisierung in der Verwaltung die Chance, Prozesse komplett neu zu überdenken, ggf. neu zu strukturieren und somit die Effizienz von Verwaltungsdienstleistungen (hinsichtlich Ihrer Wirksamkeit) zu erhöhen.

Allerdings ergeben sich nach meiner Erfahrung die größten Mehrwerte bei sehr häufig genutzten Prozessen, z.B. im Bereich der Kassenverfahren aber auch im Bereich von Transparenz, Information und Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern. Je kleinteiliger, individueller sowie einmaliger Verwaltungsprozesse werden, desto ungünstiger stehen Aufwand und Nutzen von Digitalisierung gegenüber. Mein Fokus liegt daher auf den so genannten „Massengeschäften“, den Zugängen zu Verwaltungsdienstleistungen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,die in den Anpassungs- und Veränderungsprozess durch Digitalisierung eng eingebunden werden müssen.


Freundliche Grüße
Ihr
Maik Berendt

weiter

03.02.2018 | Redaktionsteam
Drei Tage hintereinander im Doppeldorf unterwegs. Super spannend, es gibt so Vieles und so viele tolle Menschen zu entdecken. Meine Neugier auf die Gemeinde und Ihre Menschen ist ungebrochen. Auch die Biblio in Eggersdorf, die leider schon geschlossen hatte. Hier gehts nächste Woche nochmal hin. Interessant war es am Donnerstag im Kita- und Schulausschuss mit der Debatte um eine kostengünstigere Kompromisvariante beim Schulbau in Petershagen. Am Freitag konnte ich einmal mehr die Freundlichkeit und Offenheit der Einwohnerinnen und Einwohner bei den Gesprächen übern Gartenzaun erleben. Die Themen Ehrenamt, Wohnraum, Mobilität, Baumschutz und bürgernahe Verwaltung bewegen die Menschen im Doppeldorf. Heute hieß es bei Schneetreiben wieder für Ordnung sorgen, manchen Plakaten hatten Wind und Wetter zugesetzt. Jetzt ist die Sicherheit im Verkehrsraum wieder gegeben. Ich freue mich auf die nächsten Entdeckungen und Begegnungen.
Schönes Wochenende
Ihr
Maik Berendt
weiter

01.02.2018 | Redaktionsteam
Heute am 28. Januar 2018 war ich auf Einladung der Bürgermeisterkandidaten René Trocha und Michael Kuschel mit dem Fahrrad im Doppeldorf unterwegs. Von der Angerscheune in Petershagen bis zum Bötzsee in Eggersdorf und zurück ging es zweimal Quer durch die Gemeinde. Ebenso mit dabei war Bürgermeisterkandidat Ronny Kelm. Monika Hauser - ebenso Bürgermeisterkandidatin - ludt zu Kaffee und Kuchen ins Restaurant Seeschloss ein. Eine willkommene Stärkung auf halber Tour. Viele interessante Gespräche mit den Gastgebern, den anderen Kandidaten und den mitradelnden Bürgerinnen und Bürgern rundeten diese Radtour ab. Ein großes Dankeschön an die Organisatoren.
weiter